Lore Friedrich-Gronau – Die Biographie mit Werksverzeichnis – in Planung!

Das Schneewittchen von Lore Friedrich-Gronau, Rosenthal 1793
Foto Copyright © Nicole Rensmann
Das Schneewittchen von Lore Friedrich-Gronau, Rosenthal 1793

Alles begann mit Schneewittchen. Diese wunderschöne Porzellanfigur aus dem Hause Rosenthal entstand nach einem Entwurf von Lore Friedrich-Gronau. Mir war die Künstlerin nicht bekannt. Doch das sollte sich bald ändern.
Nach Schneewittchen folgte die Froschkönigin. Und mein Interesse an der Künstlerin war geweckt. Nach wenigen Recherchen wurde mir klar, dass Lore Friedrich-Gronau eine talentierte und fleißige Künstlerin gewesen war.
Im Laufe der nächsten Monate stellte ich fest, dass Lore Friedrich-Gronau in der Kunstliteratur nur ein kleiner Platz eingeräumt und sie oft nicht einmal erwähnt wurde. Zahlreiche Fehlinformationen über die Künstlerin kursieren im Netz.
Das möchte ich ändern.

Intensive Recherche – wenn sich Hobby mit dem Beruf vermischt

Wandrelief Mutter mit Kind (auch Maria mit Jesus) von Lore Friedrich-Gronau, Karlsruher Majolika 6265
Foto Copyright © Nicole Rensmann
Wandrelief Mutter mit Kind (auch Maria mit Jesus) von Lore Friedrich-Gronau, Karlsruher Majolika 6265

Seit bald einem Jahr recherchiere ich akribisch über Lore Friedrich-Gronau, die 1905 (nicht 1908, wie viele Quellen besagen) geboren wurde.

Als ich mit meiner Recherche begann, dachte ich noch nicht daran, eine Biografie über sie zu schreiben. Ich wollte jedoch mehr über diese vielschaffende Frau wissen, die Tänzerinnen, Akte, Masken, Büsten, Kinderfiguren und religiöse Großplastiken schuf.

Aus Porzellan, Majolika, Bronze, Stuck oder Zink formte sie Figuren, die von Deutschland aus in viele andere Länder verkauft wurden. Doch Lore Friedrich-Gronau war nicht nur Bildhauerin. Ihre Karriere begann als Illustratorin. Damals war sie noch ein Kind.

Biografie. Werksverzeichnis. Information.

Längst bin ich über den Hobbystatus hinaus.

Ich arbeite an einer – vom Nachlassverwalter autorisierten – Biografie mit Werksverzeichnis über Lore Friedrich-Gronau.

In den letzten Monaten habe ich mit mehr als 60 Instituten, Museen, Kirchen, Vereinen, Verlagen und Ämtern gesprochen, geschrieben und diskutiert. Ich habe das gesamte Internet einmal umgedreht und ausgewrungen. Ich habe eine Menge Geld ausgegeben, um ihre Werke zu ersteigern und habe bisher doch nur einen Bruchteil davon.

Lore Friedrich-Gronau illustrierte zahlreiche Kinderbücher und -zeitschriften. Hier: "Hänsel und Gretel: Der deutschen Kinder Freudenborn" 
Foto Copyright © Nicole Rensmann
Lore Friedrich-Gronau illustrierte zahlreiche Kinderbücher und -zeitschriften. Hier: „Hänsel und Gretel: Der deutschen Kinder Freudenborn“

Doch es wird Zeit, Sie daran teilhaben zu lassen.
Auf dieser Seite werde ich über den aktuellen Status und meine Recherchereisen informieren, sowie auf Besonderheiten hinweisen.

Demnächst besuche ich die Abtei Münsterschwarzach, wohin Lore Friedrich-Gronau 1968 – drei Jahre nach dem Tod ihres Mannes – zog. Geplant hatte sie ein halbes Jahr, doch am Ende blieb sie dort bis zu ihrem Tod. Sie starb am 04. Juli 2002.

Copyright © Informationen, Texte, Fotos dürfen nicht ohne Zustimmung der Autorin weiterverarbeitet oder verwendet werden.

Weitererzählen erlaubt!

Kommentare sind geschlossen.