Vorgestellt: »Das Buch vom Weihnachtsfest« – antiquarische und neue Ausgabe

mit Illustrationen von Lore Friedrich-Gronau

[Werbung – kostenloses Rezensionsexemplar / aus meinem eigenen Bestand]

»Das Buch vom Weihnachtsfest« antiquarische und neue Ausgabe

Lore Friedrich Gronau wurde 1905 in Görlitz geboren. Sie war ein künstlerisches Ausnahmetalent und begann bereits als Kind erste Figuren aus Ton zu modellieren, Postkarten und Bilder zu zeichnen. Mit elf Jahren hatte sie ihre erste Ausstellung. Sie studierte an der Kunstakademie in Berlin und war Meisterschülerin von Fritz Klimsch, übertraf ihren Meister aber schon bald. Ob Porzellan oder Majolika – es gelang ihr aus allen Materialien Persönlichkeit zu formen. Nicht zuletzt, weil sie dafür lebende Figuren als Modell verwendete. Berühmt ist sie bis heute für ihre Tanzfiguren, die bei der Porzellanmanufaktur Rosenthal gefertigt wurden.

Von 1928 an bis Anfang der fünfziger Jahre illustrierte sie für verschiedene Verlage und Autoren mehr als einhundert Kinder- und Weihnachtsbücher, Märchen, religiöse Ratgeber und Kinderzeitschriften.

Darunter auch »Das Buch vom Weihnachtsfest« von Irmgard Kerckhoff, das 1935 vom Jos. Scholz-Mainz Verlag in Sütterlin herausgegeben wurde. In den darauffolgenden Jahren brachte der Verlag das Buch in normaler Druckschrift auf den Buchmarkt.
Der Thienemann Verlag publizierte »Das Buch vom Weihnachtsfest« im 21. Jahrhundert mehrfach neu. Zuletzt im Jahr 2017.

Ein Blick in beide Ausgaben

Die Ausgaben aus den dreißiger und vierziger Jahren fallen durch die gestanzten Sterne auf, hinter denen goldfarbenen Sterne leuchten. Die obere Ecke ist wie bei einem Register ausgeschnitten und zeigt auf jeder weiteren Seite eine brennende Kerze mehr an – bis zum 4. Advent.

Diese spielerischen und kreativen Highlights bietet die Neuausgabe nicht mehr. Zwar leuchten goldene Sterne auf dem Cover, aber schon die Vorsatzblätter sind nicht mehr goldfarben. Auch auf die ausgeschnittenen Ecken verzichtet der Verlag. Ansonsten sind die Ausgaben jedoch identisch. Abgesehen davon, dass die Farben der Neuausgaben satter sind. Das hängt natürlich mit dem vorangeschrittenen Druckverfahren zusammen.

Fazit

Irmgard Kerckhoff präsentiert Gedichte und bekannte Weihnachtslieder wie „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, die von Lore Friedrich-Gronau traumhaft illustriert wurden.

Damals wie heute ein wunderschönes Weihnachtsbuch für die Kleinsten, das durch die Weihnachtszeit führt und einen Hauch von Nostalgie bietet.

Webtipps

© Cover: »Das Buch vom Weihnachtsfest« mit Grafiken von Lore Friedrich-Gronau / Esslinger Verlag

Vielen Dank an den Esslinger Verlag für die Zusendung des kostenlosen Rezensionsexemplars der Neuausgabe.
Antiquarische Ausgabe aus meinem eigenen Bestand.

Weitererzählen erlaubt!

Kommentare sind geschlossen.