Ursula Deinert bei Bares für Rares

Wenn die Zugriffszahlen dieser Seite explodieren, dann ahne ich, dass bei „Bares für Rares“ eine Porzellanfigur von Lore Friedrich-Gronau angeboten wurde.
In der gestrigen Folge verkaufte ein Ehepaar die Figur von Ursula Deinert mit einer recht gängigen Bemalung. Die Expertise lag bei 300 € bis 400 €.

Nach meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die Figur, auch aus den Erstentwürfen, im Internet max. 300 € erreicht.

Leider hat die Expertin das Geburtsdatum aus der falschen Quelle abgeschaut. Denn Lore ist 1905, nicht 1908 geboren.

Zur Figur

Lore Friedrich-Gronau stellt Ursula Deinert als Czardas-Tänzerin dar, die zu dem gleichnamigen ungarischen Nationaltanz tanzt. Die Figur trägt bei Rosenthal die Entwurfsnummer 1714 und wurde 1939 von Lore Friedrich-Gronau zunächst für die Große Deutsche Kunstausstellung, die im Haus der Kunst in München stattfand, gefertigt.
1939 stellte sie die Tanzfigur in Bronze und Porzellan aus. Beide Figuren wurden verkauft. Die Bronze erzielte einen Preis von 500 RM, die Porzellanfigur von 60 RM. Auch im darauffolgenden Jahr durfte „Ursula Deinert“ erneut in Bronze ausgestellt werden und erreichte einen Preis von 600 RM.

Bares für Rares vom 17.03.2021 ansehen.

Weitererzählen erlaubt!

Kommentare sind geschlossen.