Zum Stand der Dinge

In den letzten beiden Tagen war ich für eine abschließende Recherche erneut in der Abtei Münsterschwarzach und habe dort weitere Fotos gemacht und Briefe gelesen, die mir noch einmal neue Informationen lieferten, um die Biografie über Lore Friedrich-Gronau beenden zu können.

Heute habe ich bereits das Cover in Auftrag gegeben und auch an der Webseite wird im Hintergrund gewerkelt, wie Sie vielleicht schon bemerkt haben.
Die Veröffentlichung ist nun für den 04.07.2022 vorgesehen, ihrem zwanzigsten Todestag. Das Buch ist als Hardcover und E-Book geplant.

Einen Verlag konnte ich bis zum Schluss nicht von diesem Projekt begeistern. Glücklicherweise sind wir Autor*innen heute nicht mehr unbedingt auf einen Verlag angewiesen.
Sobald der Text komplett fertig ist – zwei, drei Kapitel stehen noch an – wird das Manuskript zur Lektorin gehen, von da aus prüft die Nachlassverwaltung den Text noch einmal. Dann kommt das Korrektorat und zum Schluss lese ich noch einmal alles und kontrolliere die Fakten. Mit dem Layout endet die Fertigung des Buches – eins für den Buchdruck und eins für das E-Book.

Werde ich heute gefragt, wie viele Stunden ich daran gearbeitet habe, fällt mir keine Zahl ein. Wenn das Buch erscheint, habe ich 3,5 Jahre daran gearbeitet, in irgendeiner Form täglich. Manchmal nur zehn Minuten, manchmal zehn Stunden. So ein Projekt ist für mich, als Autorin und Herausgeberin, unbezahlbar. Es gab Momente, an denen ich alles hinwerfen wollte, weil mir immer neue Steine in den Weg gerollt wurden und die Hürden zu hoch waren, um sie zu reißen. Nun stehe ich dennoch hier und kann sagen, es geht weiter auf die Zielgerade zu.

Danke an alle, die geholfen haben und noch helfen werden.

Weitererzählen erlaubt!

Kommentare sind geschlossen.