Recherchereise nach Münsterschwarzach – Einsicht in den Nachlass

Maria mit Kind, eingerahmt mit der Leidensgeschichte Jesu /Abtei Münsterschwarzach © Nicole Rensmann

Kurz nach halb sieben waren wir – mein Mann und ich – auf der Autobahn. Schweigsam, voller Neugier und Erwartung fuhren wir dem Sonnenaufgang entgegen, Richtung Münsterschwarzach, auf den Spuren von Lore Friedrich-Gronau. Wir kamen beinahe pünktlich zur vereinbarten Uhrzeit, um zehn Uhr, in der Abtei an. Pater Franziskus empfing uns freundlich. Zunächst führte er uns zu dem Tondo, das am Eingang des Klosters hängt und St. Benedikt zeigt. Zügig ging es weiter, am Kloster vorbei, durch den Seiteneingang zur…

Weiterlesen

Bronze-Pietà von LFG im Auktionshaus Eppli

Pietá von Lore Friedrich-Gronau / Gedächtniskapelle Altenbanz

Im Auktionshaus Eppli (Stuttgart) wird eine Pietà aus patinierter Bronze angeboten. Die religiöse Plastik ist vollplastisch gegossen und trägt die Initialen LFG sowie einen Gießerstempel von Guss Strehle. Die Gießerei hat, laut eigener Auskunft, im Auftrag der Gießerei Binder gehandelt. Sie ist ca. 68 cm hoch. Die Pietá von Lore Friedrich-Gronau steht in ähnlicher Ausführung auch in der Gedächtniskapelle Altenbanz. Das Startgebot liegt bei 2.800 €. Die Bronzefigur wird wiederholt angeboten, da sie sich noch nicht verkauft hat. Web Bronze-Pietà…

Weiterlesen

Aktueller Stand der Biografie

In diesem Monat fahre ich nach Münsterschwarzach, um Einsicht in den Nachlass von Lore Friedrich-Gronau zu nehmen. Ich hoffe, dass ich dann auch die Möglichkeit habe, mit dem ein oder anderen Pater zu sprechen, der Lore Friedrich-Gronau noch persönlich kannte. Parallel recherchiere ich online weiter. Obwohl ich schon seit einem Jahr intensiv Nachforschungen anstelle, finde ich in den Tiefen des Internets ab und an winzige Informationen, die Lores Vita ergänzen. Mit dem Schreiben der Biografie komme ich gut voran. Da…

Weiterlesen

Lore Friedrich-Gronau – kurze Vita

Am 30. Oktober 1905 gebar Martha Margarete Gronau ein kleines Mädchen, das Leonore Berta Klara getauft und später liebevoll Lore genannt wurde. Der Vater Walter Friedrich Eduard arbeitete als königlicher Oberlehrer an der Maschinenbauschule zunächst in Görlitz, später in Aachen. Lore Gronau stellte mit zehn Jahren ihre ersten Exponate aus. Mit elf fertigte sie ein Postkarten-Set für den Opfertag der Deutschen Flotte an. Es folgten zahlreiche weitere Glückwunsch- und Künstlerkarten. Sie arbeitete viele Jahre als Illustratorin für unterschiedliche Verlage, studierte…

Weiterlesen

Illustrationen in »Die bunte Kiste – Monatsbilderbuch«

Lore Friedrich-Gronau hat eine Vielzahl an Büchern und Heften illustriert. Einige davon sind bekannt, viele jedoch sind in den bisherigen Bibliographien nicht aufgeführt. Auch der Bestand der Deutschen Nationalbibliothek ist nicht vollständig. In diesen Tagen konnte ich ein seltenes Heft bei einem Antiquariat ergattern. »Die bunte Kiste – Monatsbilderbuch« Heft 12, September 1952, 6. Jahrgang ist im Jos. Scholz Verlag erschienen. In diesem Heft befinden sich Illustrationen von Lore Friedrich-Gronau zu dem italienischen Märchen »Margheritina im Birnenkorb«.

Weiterlesen

Zusendung aus dem Tanzarchiv

Lore Friedrich-Gronau ist heute noch vor allem wegen ihrer Tanzfiguren bekannt, die bei Rosenthal und der Karlsruher Majolika aus Porzellan bzw. Ton gefertigt wurden. Darum lag es nah, beim Tanzarchiv nachzufragen, ob dort Informationen über die jeweiligen Tänzerinnen vorliegen. Lore Friedrich-Gronau ist die einzige, bekannte Künstlerin, die ihre Tanzfiguren am lebenden Objekt schuf. Nachlässe von Ursula Deinert und Liselotte Köster sind im Tanzarchiv vorhanden. Und in diesen befinden sich Fotos von Figuren und Skizzen, die Lore Friedrich-Gronau angefertigt hat, bevor…

Weiterlesen

Zusendung Archiv Wiesbaden

Im Laufe der letzten Monate habe ich viele Zusendung von Archiven erhalten – per E-Mail oder auch per Post. Manchmal musste ich dafür bezahlen, manchmal nicht. Aber eins möchte ich erwähnen: Die Archive haben sich als kompetent, freundlich und kooperativ gezeigt. Ohne die Arbeit der Archiv-Mitarbeiter wäre ich noch lange nicht so weit. Vielen Dank dafür. Zu Wiesbaden hatte ich nur wenige Angaben, teilweise nur Vermutungen. Mit diesen spärlichen Informationen wandte ich mich an das Stadtarchiv und erhielt wichtige Daten,…

Weiterlesen

Sie möchten verkaufen oder benötigen eine Expertise?

Sie haben eine Figur oder eine Maske, die von Lore Friedrich-Gronau gestaltet wurde? Im Keller haben Sie einen Karton, voll gepackt mit antiquarischen, illustrierten Büchern gefunden, darunter auch Märchenbücher (z.B. von Jos. Scholz Verlag, Wiesbaden), religiöse Ratgeber oder Kinderzeitschriften wie „Hänsel und Gretel“ mit Grafiken von Lore Friedrich-Gronau? Vielleicht schlummern noch alte Postkarten von der Oma in einem Karton, die mit L.F.G. signiert wurden? Expertise? Gern! Sind Sie sich nicht sicher, ob die Maske, die bei Ihrer Großmutter im Wohnzimmer…

Weiterlesen

Tanzfigur Liselotte Köster bei Bares für Rares vom 30.08.2019

Mein Herz schlug schneller, als das Ehepaar in ihrem Korb eine Porzellanfigur liegen hatte, die ich als Liselotte Köster erkannte. Eine Figur von Lore Friedrich-Gronau. Diese Figur hat eine sehr schöne, authentische und zarte Bemalung. Der Stempel zeigte, dass diese Figur ab 1957 in Landstuhl gefertigt wurde. Der von mir sehr geschätzte Albert Meier war von der Figur begeistert. Seine Werteinschätzung lag bei 700,- bis 800,- €. Leider teile ich diesen hohen Preis nicht. Im Internet finden sich zwar zahlreiche…

Weiterlesen

Lore Friedrich-Gronau – Die Biographie mit Werksverzeichnis – in Planung!

Alles begann mit Schneewittchen. Diese wunderschöne Porzellanfigur aus dem Hause Rosenthal entstand nach einem Entwurf von Lore Friedrich-Gronau. Mir war die Künstlerin nicht bekannt. Doch das sollte sich bald ändern.Nach Schneewittchen folgte die Froschkönigin. Und mein Interesse an der Künstlerin war geweckt. Nach wenigen Recherchen wurde mir klar, dass Lore Friedrich-Gronau eine talentierte und fleißige Künstlerin gewesen war. Im Laufe der nächsten Monate stellte ich fest, dass Lore Friedrich-Gronau in der Kunstliteratur nur ein kleiner Platz eingeräumt und sie oft…

Weiterlesen