Zum Stand der Dinge

In den letzten beiden Tagen war ich für eine abschließende Recherche erneut in der Abtei Münsterschwarzach und habe dort weitere Fotos gemacht und Briefe gelesen, die mir noch einmal neue Informationen lieferten, um die Biografie über Lore Friedrich-Gronau beenden zu können. Heute habe ich bereits das Cover in Auftrag gegeben und auch an der Webseite wird im Hintergrund gewerkelt, wie Sie vielleicht schon bemerkt haben. Die Veröffentlichung ist nun für den 04.07.2022 vorgesehen, ihrem zwanzigsten Todestag. Das Buch ist als…

Weiterlesen

Aktueller Stand und Blick in die Zukunft

Kurz und knapp: Ich bin dran! Tatsächlich habe ich nach der Recherche nun die Schreibarbeit begonnen. Diverse Termine wurden gesetzt, Angebote von Lektoren, Layoutern und Druckereien eingeholt. Die Verlage sind leider zurückhaltend, wenn es um Kunst geht. Aber davon lasse ich mich nicht abhalten. Dank diverser Anbieter ist Selbstpublikation relativ simpel durchsetzbar. Parallel zum Buch werde ich die Webseite umarbeiten. Bitte nicht wundern, wenn es hier mal ein bisschen unordentlich und wie auf einer Baustelle aussieht. Bis zur Veröffentlichung des…

Weiterlesen

Schöne Weihnachten!

Mit einem weihnachtlichen Gruß von Lore Friedrich-Gronau wünsche ich besinnliche und geruhsame Feiertage, die wir in diesen stressigen und seltsamen Zeiten dringend benötigen! Kommen Sie gut ins Jahr 2021, das sicherlich weitere Herausforderungen für uns bereit hält. Wir werden sie meistern. Wichtig ist: Bleiben Sie gesund! Lore Friedrich-Gronau hat eine Vielzahl an Postkarten-Motiven gestaltet. Ihre Schwerpunkte lagen dabei auf Advent, Weihnachten, Silvester und Geburtstag!Mehr dazu demnächst im Buch!

Weiterlesen

Recherchestapel und was es sonst Neues gibt.

Seit Ende 2018 recherchiere ich und ein Ende ist nicht absehbar. Momentan stopfe ich Lebenslauflöcher, eine akribische, teils sehr anstrengende Arbeit, die oftmals nicht von Erfolg gekrönt ist. Dieser Stapel zeigt lediglich einen Teil der physischen Recherchematerialien. Dazu habe ich inzwischen 100 Institute, Museen, Ämter, Antiquariate und Archive plus 150 verschiedene Quellen und noch mal so viele Ansprechpartner auf meiner abgearbeiteten Liste. Und ich bin noch nicht am Ende angelangt. Finde ich ein neues Detail, ergeben sich daraus meist zwei…

Weiterlesen

Aufruf – Bitte melden!

Pietá von Lore Friedrich-Gronau / Gedächtniskapelle Altenbanz

Heute erhielt ich einen Anruf. In dem Telefonat wies mich der Anrufer auf eine Pietà von Lore Friedrich-Gronau hin, die in einer Kirche steht, nicht weit von meiner Heimatstadt entfernt. Das war überraschend. In ihrem Nachlass sind die sakralen Bronzefiguren aufgelistet und mit den einzelnen Empfängern versehen. Diese Kirche steht nicht auf der Liste, das hätte ich mir gemerkt und die Kirche längst besucht. Der Grund dafür dürfte sein, dass diese spezielle Pietà von einem privaten Spender für die Kirche…

Weiterlesen

Corona stoppt meine Recherchereisen

Für dieses Jahr hatte ich noch drei Recherchereisen geplant, die ich aufgrund der aktuellen Geschehnisse rund um den Coronavirus Covid-19 jedoch erst einmal verschieben muss. Das wird die Veröffentlichung der Biografie beeinflussen. Ursprünglich hatte ich Ende des Jahres 2020 anvisiert, ich fürchte aber, es wird 2021 werden müssen. Diese Webseite hat aber immerhin schon so große Wellen geschlagen, dass wikipedia meine Texte eingepflegt hat und sich Nachfahren von Lore Friedrich-Gronau bei mir gemeldet haben. Es geht weiter! Viele Grüße und…

Weiterlesen

Recherchereise nach Münsterschwarzach – Einsicht in den Nachlass

Maria mit Kind, eingerahmt mit der Leidensgeschichte Jesu /Abtei Münsterschwarzach © Nicole Rensmann

Kurz nach halb sieben waren wir – mein Mann und ich – auf der Autobahn. Schweigsam, voller Neugier und Erwartung fuhren wir dem Sonnenaufgang entgegen, Richtung Münsterschwarzach, auf den Spuren von Lore Friedrich-Gronau. Wir kamen beinahe pünktlich zur vereinbarten Uhrzeit, um zehn Uhr, in der Abtei an. Pater Franziskus empfing uns freundlich. Zunächst führte er uns zu dem Tondo, das am Eingang des Klosters hängt und St. Benedikt zeigt. Zügig ging es weiter, am Kloster vorbei, durch den Seiteneingang zur…

Weiterlesen

Bronze-Pietà von LFG im Auktionshaus Eppli

Pietá von Lore Friedrich-Gronau / Gedächtniskapelle Altenbanz

Im Auktionshaus Eppli (Stuttgart) wird eine Pietà aus patinierter Bronze angeboten. Die religiöse Plastik ist vollplastisch gegossen und trägt die Initialen LFG sowie einen Gießerstempel von Guss Strehle. Die Gießerei hat, laut eigener Auskunft, im Auftrag der Gießerei Binder gehandelt. Sie ist ca. 68 cm hoch. Die Pietá von Lore Friedrich-Gronau steht in ähnlicher Ausführung auch in der Gedächtniskapelle Altenbanz. Das Startgebot liegt bei 2.800 €. Die Bronzefigur wird wiederholt angeboten, da sie sich noch nicht verkauft hat. Web Bronze-Pietà…

Weiterlesen

Aktueller Stand der Biografie

In diesem Monat fahre ich nach Münsterschwarzach, um Einsicht in den Nachlass von Lore Friedrich-Gronau zu nehmen. Ich hoffe, dass ich dann auch die Möglichkeit habe, mit dem ein oder anderen Pater zu sprechen, der Lore Friedrich-Gronau noch persönlich kannte. Parallel recherchiere ich online weiter. Obwohl ich schon seit einem Jahr intensiv Nachforschungen anstelle, finde ich in den Tiefen des Internets ab und an winzige Informationen, die Lores Vita ergänzen. Mit dem Schreiben der Biografie komme ich gut voran. Da…

Weiterlesen

Lore Friedrich-Gronau – kurze Vita

Lore Friedrich-Gronau, Karlsruher Majolika

Letzte Aktualisierung: 11.08.2021 Am 30. Oktober 1905 gebar Martha Margarete Gronau ein kleines Mädchen, das Leonore Berta Klara getauft und später liebevoll Lore genannt wurde. Der Vater Walter Friedrich Eduard arbeitete als königlicher Oberlehrer an der Maschinenbauschule zunächst in Görlitz, später in Aachen. Lore Gronau stellte mit zehn Jahren ihre ersten Exponate aus. Mit elf fertigte sie ein Postkarten-Set für den Opfertag der Deutschen Flotte an. Es folgten zahlreiche weitere Glückwunsch- und Künstlerkarten. Sie arbeitete viele Jahre als Illustratorin für…

Weiterlesen