Recherchestapel und was es sonst Neues gibt.

Seit Ende 2018 recherchiere ich und ein Ende ist nicht absehbar. Momentan stopfe ich Lebenslauflöcher, eine akribische, teils sehr anstrengende Arbeit, die oftmals nicht von Erfolg gekrönt ist. Dieser Stapel zeigt lediglich einen Teil der physischen Recherchematerialien. Dazu habe ich inzwischen 100 Institute, Museen, Ämter, Antiquariate und Archive plus 150 verschiedene Quellen und noch mal so viele Ansprechpartner auf meiner abgearbeiteten Liste. Und ich bin noch nicht am Ende angelangt. Finde ich ein neues Detail, ergeben sich daraus meist zwei…

Weiterlesen

Rosenthal-Teller von L.F.G. – eine runde Seltenheit

Dieser Sammelteller taucht in keiner Liste und keinem Buch auf. Und selbst das Porzellanikon kannte den von Lore Friedrich-Gronau bemalten Teller nicht. Ein Grund ihn hier näher vorzustellen. Aussehen Auf dem ersten Blick ist zu erkennen: Die Malerei stammt von Lore Friedrich-Gronau. Typisch ist das wellige Haar, die zum Himmel ragenden spitz zulaufenden Flügel, und die feinen Gesichter. Engel dieser Art sind in ihren Zeichnungen, Abbildungen oder Skulpturen – sakral oder weihnachtlich – häufig zu finden. Auch das Signet beweist,…

Weiterlesen

Aktueller Stand der Biografie

In diesem Monat fahre ich nach Münsterschwarzach, um Einsicht in den Nachlass von Lore Friedrich-Gronau zu nehmen. Ich hoffe, dass ich dann auch die Möglichkeit habe, mit dem ein oder anderen Pater zu sprechen, der Lore Friedrich-Gronau noch persönlich kannte. Parallel recherchiere ich online weiter. Obwohl ich schon seit einem Jahr intensiv Nachforschungen anstelle, finde ich in den Tiefen des Internets ab und an winzige Informationen, die Lores Vita ergänzen. Mit dem Schreiben der Biografie komme ich gut voran. Da…

Weiterlesen

Zusendung aus dem Tanzarchiv

Lore Friedrich-Gronau ist heute noch vor allem wegen ihrer Tanzfiguren bekannt, die bei Rosenthal und der Karlsruher Majolika aus Porzellan bzw. Ton gefertigt wurden. Darum lag es nah, beim Tanzarchiv nachzufragen, ob dort Informationen über die jeweiligen Tänzerinnen vorliegen. Lore Friedrich-Gronau ist die einzige, bekannte Künstlerin, die ihre Tanzfiguren am lebenden Objekt schuf. Nachlässe von Ursula Deinert und Liselotte Köster sind im Tanzarchiv vorhanden. Und in diesen befinden sich Fotos von Figuren und Skizzen, die Lore Friedrich-Gronau angefertigt hat, bevor…

Weiterlesen

Sie möchten verkaufen oder benötigen eine Expertise?

Sie haben eine Figur oder eine Maske, die von Lore Friedrich-Gronau gestaltet wurde? Im Keller haben Sie einen Karton, voll gepackt mit antiquarischen, illustrierten Büchern gefunden, darunter auch Märchenbücher (z.B. von Jos. Scholz Verlag, Wiesbaden), religiöse Ratgeber oder Kinderzeitschriften wie „Hänsel und Gretel“ mit Grafiken von Lore Friedrich-Gronau? Vielleicht schlummern noch alte Postkarten von der Oma in einem Karton, die mit L.F.G. signiert wurden? Expertise? Gern! Sind Sie sich nicht sicher, ob die Maske, die bei Ihrer Großmutter im Wohnzimmer…

Weiterlesen

Tanzfigur Liselotte Köster bei Bares für Rares vom 30.08.2019

Mein Herz schlug schneller, als das Ehepaar in ihrem Korb eine Porzellanfigur liegen hatte, die ich als Liselotte Köster erkannte. Eine Figur von Lore Friedrich-Gronau. Diese Figur hat eine sehr schöne, authentische und zarte Bemalung. Der Stempel zeigte, dass diese Figur ab 1957 in Landstuhl gefertigt wurde. Der von mir sehr geschätzte Albert Meier war von der Figur begeistert. Seine Werteinschätzung lag bei 700,- bis 800,- €. Leider teile ich diesen hohen Preis nicht. Im Internet finden sich zwar zahlreiche…

Weiterlesen

Alles begann mit Schneewittchen. Diese wunderschöne Porzellanfigur aus dem Hause Rosenthal entstand nach einem Entwurf von Lore Friedrich-Gronau. Mir war die Künstlerin nicht bekannt. Doch das sollte sich bald ändern.
Nach Schneewittchen folgte die Froschkönigin. Und mein Interesse an der Künstlerin war geweckt. Nach wenigen Recherchen wurde mir klar, dass Lore Friedrich-Gronau eine talentierte und fleißige Künstlerin gewesen war.
Im Laufe der nächsten Monate stellte ich fest, dass Lore Friedrich-Gronau in der Kunstliteratur nur ein kleiner Platz eingeräumt und sie oft nicht einmal erwähnt wurde. Zahlreiche Fehlinformationen über die Künstlerin kursieren im Netz.
Das möchte ich ändern.

Weiterlesen