Lore Friedrich-Gronau – Die Biographie mit Werksverzeichnis – in Planung!

Alles begann mit Schneewittchen. Diese wunderschöne Porzellanfigur aus dem Hause Rosenthal entstand nach einem Entwurf von Lore Friedrich-Gronau. Mir war die Künstlerin nicht bekannt. Doch das sollte sich bald ändern.Nach Schneewittchen folgte die Froschkönigin. Und mein Interesse an der Künstlerin war geweckt. Nach wenigen Recherchen wurde mir klar, dass Lore Friedrich-Gronau eine talentierte und fleißige Künstlerin gewesen war. Im Laufe der nächsten Monate stellte ich fest, dass Lore Friedrich-Gronau in der Kunstliteratur nur ein kleiner Platz eingeräumt und sie oft…

Weiterlesen

Corona stoppt meine Recherchereisen

Für dieses Jahr hatte ich noch drei Recherchereisen geplant, die ich aufgrund der aktuellen Geschehnisse rund um den Coronavirus Covid-19 jedoch erst einmal verschieben muss. Das wird sich auf die Veröffentlichung der Biografie beeinflussen. Ursprünglich hatte ich Ende des Jahres 2020 anvisiert, ich fürchte aber, es wird 2021 werden müssen. Diese Webseite hat aber immerhin schon so große Wellen geschlagen, dass wikipedia meine Texte eingepflegt hat und sich Nachfahren von Lore Friedrich-Gronau bei mir gemeldet haben. Es geht weiter! Viele…

Weiterlesen

Postkarten und Glückwunschkarten

In diesen Tagen konnte ich meine Sammlung vergrößern und entdeckte zwei Künstlerpostkarten, die Lore Friedrich-Gronau gemalt hat. Somit wächst dieser Teil der L.F.G.-Sammlung auf zehn Stück. Die Karten von Lore Friedrich-Gronau sind mit L.F.G., Lore Gronau oder Lore unterzeichnet. Doch dort wo mit Lore unterzeichnet wurde, ist nicht immer Lore Friedrich-Gronau drauf. Es kommt auf das richtige „Lore“ an. Im Netz werden viele Karten angeboten und gezeigt, die mit Lore signiert wurden. Viele davon sind jedoch nicht von Lore Friedrich-Gronau,…

Weiterlesen

Die Familie wächst

In den letzten Wochen erhielt ich E-Mails von Menschen, die mit Lore Friedrich-Gronau verwandt sind. Diese wiederum vermittelten mich an weitere Verwandte und so konnte ich in den letzten Tagen interessante und persönliche Anekdoten über Lore Friedrich-Gronau sammeln. Neffen, Nichten und Großneffen wussten Spannendes und vor allem Seltenes über Lore Friedrich-Gronau zu berichten. Auch persönliche Werke, Unikate, die sie von ihrer Tante bzw. Großtante besitzen, durfte ich auf Fotos bewundern oder durch Erzählungen erahnen. Der Kontakt zur ihrer Familie macht…

Weiterlesen

Frohe Weihnachten!

Seit einem Jahr recherchiere ich über Lore Friedrich-Gronau und habe viele Menschen kennengelernt, die mich mit ihrem Wissen und Können unterstützt haben. Dabei bin ich sicherlich der Einen oder dem Anderen auf die Nerven gefallen. Viele von Ihnen antworteten freundlich, schnell, informativ und oft über meine Frage hinaus. Sie waren hilfsbereit und an meiner Arbeit interessiert. In unserer gefühlskälter gewordenen Welt hat mich dieses offene Verhalten sehr gefreut. Darum möchte ich am Ende dieses ereignisreichen Jahres DANKE sagen. Danke für…

Weiterlesen

Vorgestellt: »Das Buch vom Weihnachtsfest« – antiquarische und neue Ausgabe

mit Illustrationen von Lore Friedrich-Gronau [Werbung – kostenloses Rezensionsexemplar / aus meinem eigenen Bestand] Lore Friedrich Gronau wurde 1905 in Görlitz geboren. Sie war ein künstlerisches Ausnahmetalent und begann bereits als Kind erste Figuren aus Ton zu modellieren, Postkarten und Bilder zu zeichnen. Mit elf Jahren hatte sie ihre erste Ausstellung. Sie studierte an der Kunstakademie in Berlin und war Meisterschülerin von Fritz Klimsch, übertraf ihren Meister aber schon bald. Ob Porzellan oder Majolika – es gelang ihr aus allen…

Weiterlesen

Recherchereise nach Münsterschwarzach – Einsicht in den Nachlass

Maria mit Kind, eingerahmt mit der Leidensgeschichte Jesu /Abtei Münsterschwarzach © Nicole Rensmann

Kurz nach halb sieben waren wir – mein Mann und ich – auf der Autobahn. Schweigsam, voller Neugier und Erwartung fuhren wir dem Sonnenaufgang entgegen, Richtung Münsterschwarzach, auf den Spuren von Lore Friedrich-Gronau. Wir kamen beinahe pünktlich zur vereinbarten Uhrzeit, um zehn Uhr, in der Abtei an. Pater Franziskus empfing uns freundlich. Zunächst führte er uns zu dem Tondo, das am Eingang des Klosters hängt und St. Benedikt zeigt. Zügig ging es weiter, am Kloster vorbei, durch den Seiteneingang zur…

Weiterlesen